hier geht's zum Livestream:

Montag, 23. Juni 2014

Zum Nachhören: Der Gute Ton 07.07.2014 - Die Besserwisserinnen – die ersten Studentinnen der Uni Wien



Margarethe Hönigsberg
1365 – 1897 – 2015:

  • 1365: Gründung der Universität Wien; 
  • 1897: Erstmalige Zulassung von Frauen an der Universität Wien an der Philosophischen Fakultät.
  • 2015: 650 Jahr-Jubiläum

Es dauerte 532 Jahre, bis die Alma Mater bereit war, „ihren“ Geschlechtsgenossinnen, ihren Töchtern, die Tore einen Spalt breit zu öffnen. Nach jahrzehntelangem Kampf gelang es einigen Frauen, ihre Zulassung zum Studium an der philosophischen Fakultät zu erwirken. Zu jenen allerersten, die 1897 zu studieren begannen, gehörten die Psychoanalytikerin Margarethe Hilferding-Hönigsberg, die Sprachwissenschafterin Elise Richter, die Naturwissenschafterin Caecilie Wendt und die Germanistin und Historikerin Sophie Meller. Ihre Karriereverläufe sind beispielhaft für den eminenten Beitrag den diese Frauen zu Wissenschaft, Frauenbildung, zur Verwirklichung eines emanzipatorischen Modells  leisteten.

Elise Richter


In welche Welt traten die ersten Wiener Studentinnen ein, welche Zugeständnisse mussten sie machen, auf welche Lebensformen verzichten? Welche Kräfte unterstützten oder störten  ihre  Bestrebungen, welche politischen Entscheidungen halfen ihnen oder behinderten sie?    

Diese Sendung entstand im SS 2014 am Institut für Geschichte der Universität Wien, im Rahmen eines Projektkurses der  historische Forschung und  ihre  mediale  Aufbereitung verband.

Mitgearbeitet haben: Paul Hieke, Lena Marie Köhler, Isabella Sophia Riedel und Isabelle Pachta-Reyhofen  angeleitete von Eveline List und Irene Suchy

Sonntag, 8. Juni 2014